togopod Patrick im Praxistest

 

Stativ Patrick in der Praxis

Wie viele Hobby Fotografen suchte ich für meine Reise nach Australien Januar/Februar nach einem kleinen, leichten aber doch robusten Stativ, das schnell und einfach zu bedienen ist. Als Reisekamera benutzte ich eine Nikon D7100 und D5200 mit mehreren Objektiven.

Kriterien

Bei den beiden gegenläufigen Kriterien kleines Packmaß, geringes Gewicht und dennoch statbil war mir klar, dass ich Kompromisse eingehen musste, zumal der Preis angemessen sein sollte. Aufgrund meines fotografischen Equipments war die Anforderung an die Tragkraft des Kugelkopfes nicht hoch. Aber da ich in einer Gruppe reisen wollte, mussten  Schnelligkeit und Einfachheit in der Bedienung hoch bewertet werden, da andere Reiseteilnehmer nicht gerne lange auf einen fotografierenden Mitreisenden warten würden.

Das Stativ togopod Patrick

Paul

Nach einigen Vergleichen im Internet hatte ich mich dann für das togopod Patrick Reisestativ mit Kugelkopf von sailsplus entschieden. Der Preis von 200,- Euro stimmte bei sehr kleinem Packmaß von tollen rund 39 cm und mit nur ca 1,8 kg Gewicht! Dabei macht das Patrick mit seinem Aluminium einen robusten Eindruck mit sehr guter Haptik.

Auf den Gummifüßen, die man auch wechseln kann in Spikes ( optional ) steht das Stativ mit einer beeindruckenden Höhe von bis zu 180 cm sicher. Um die Stabilität weiter zu erhöhen, habe ich den letzten Auszug teilweise nicht ganz ausgezogen und meinen Rucksack von xtremplus (Modell Fotorucksack Dynamik Shuttle M) zum Beschweren an den gefederten Haken der Mittelsäule gehängt. Die Beine lassen sich mit den Schraubklemmen ausreichend schnell und präzise ausfahren und einstellen. Besonders gut hat mir der einfach und schnell einzustellende Kugelkopf mit einem Verriegelungshebel gefallen.  Er hielt  die Kamera ausreichend präzise zu jeder Zeit fest. Die eingebaute Wasserlibelle hilft die Wechselplatte schnell  gerade zu stellen. Als praktisch empfand ich die drehbare Mittelsäule, da es Situationen gibt, in denen man froh ist, das Stativ gut positioniert zu haben und die Stellung nicht verändern möchte.

Die mitgelieferte Tasche hat einen  Gurt, um das Stativ auch über der Schulter tragen zu können. Spielte für mich aber keine große Rolle, da ich das Stativ entweder in meinem Rucksack verstaute oder außen am Rucksack trug. Nicht ausprobiert habe ich die Reprofunktion des Stativs für bodennahe Makroaufnahmen. Erwähnen möchte ich noch, dass alle drei Beine mit Schaumstoff umwickelt sind, was nicht selbstverständlich ist.

Kaufen by  hier klicken

Fazit

Meine Anforderungen wurden bestens erfüllt. Wer ein kleines, leichtes Stativ mit einfacher und schneller Handhabung bei fairem Preis sucht, liegt mit dem FotoStativ  Patrick von togopod richtig. Seine robuste Ausstattung und Flexibilität lässt viel Raum für fotografische Kreativität, insbesondere, wenn es auf Standfestigkeit ankommt.